p

p

p

Wer willst du sein? | Who do you want to be?

Teil 2 | Part 2

p

natssfatss_twitter_note-at-her-teachers-door-on-10novp

„My English teacher put this on her door today..“ (Nov. 10, 2016)

p

„Meine Englischlehrerin hat das heute an ihre Tür gehängt..“ (10. Nov. 2016):

„Liebe Schüler*innen ohne Einwanderungspapiere,
In diesem Klassenzimmer gibt es keine Mauern. Ihr gehört hier hin. Ihr werdet geliebt.

Liebe Schwarze Schüler*innen,
In diesem Klassenzimmer ist EUER Leben von Bedeutung. Ihr werdet geliebt.

Liebe muslimische Schüler*innen und Schüler*innen mit nahöstlicher Herkunft,
Wir wissen dass ihr keine Terrorist*innen seid. Ihr werdet geliebt.

Liebe mexikanische Schüler*innen,
ihr seid keine Vergewaltiger*innen oder Drogendealer*innen. Ihr werdet geliebt.

Liebe weibliche Schüler*innen,
Männer dürfen euch nicht angrabschen. Männer WERDEN auch respektieren – fordert es. Ihr werdet geliebt.

Liebe LSBTTIQ Schüler*innen,
ihr seid perfekt, so wie ihr seid, Ihr werdet geliebt.

An alle Schüler*innen,
Wir werden diesen Tag, dieses Jahr gemeinsam überstehen. Wir werden einander respektieren und voneinander lernen. Ihr seid ein geliebter Teil dieses Landes und dieser Gemeinschaft.

Alles Liebe,

Señora Tarman“

p

(Quelle/Source)


8ca6bcfda4cd4aba80798df7c711c661p

„Wenn du in Situationen der Ungerechtigkeit neutral bleibst, hast du die Seite der Unterdrückenden gewählt.“

(Quelle/Source)


61034-3x2-galeriep

„Bodendenkmal vor der Ludwig-Maximilians-Universität München – Im Sommer 1942 und zu Beginn des Jahres 1943 verbreitete die studentische Widerstandsgruppe „Die Weiße Rose“ erst in München, dann auch im süddeutschen Raum sowie in Linz, Salzburg und Wien Flugblätter gegen Hitler und das nationalsozialistische Regime. Sie forderte darin zunächst zum passiven Widerstand auf, aber schon bald auch zum Sturz der Regierung. Die Medizinstudenten Hans Scholl und Alexander Schmorell bildeten den Kern dieser Gruppe. Christoph Probst, Sophie Scholl, Willi Graf und ihr Mentor Professor Kurt Huber schlossen sich ihnen nach und nach an und beteiligten sich in unterschiedlicher Weise an den regimekritischen Aktionen.“

„Ground monument in front of the Ludwig-Maximilian-University of Munich – In the summer of 1942 and in the beginning of the year 1942, the student resistance group „Die Weiße Rose“ („The White Rose“) distributed Flyers against Hitler and the nationalsocialist regime first in Munich, then also in southern Germany, as well as in Linz, Salzburg and Vienna. First, they called on to passive resistance, but soon also to overthrowing of the government. The medical students Hans Scholl and Alexander Schmorell formed the core of the group. Christoph Probst, Sophie Scholl, Willi Graf and their mentor Professor Kurt Huber joined them by and by and took part in different ways in the actions critical of the regime.“

(Quelle/Source)


audre-lorde-quotep

„Der wahre Fokus von revolutionärem Wandel liegt niemals nur auf den Unterdrückungssituationen, aus denen wir zu entfliehen streben, doch auch auf diesem Stückchen der*des Unterdrückenden, das in jeder*m von uns steckt.“ – Audre Lorde

(Quelle/Source)


the_asifkhan_twitter_note-left-at-mosque-in-the-morning-of-9novp

„A lovely note left by someone at a Mosque this morning in the US …“ (Nov. 9, 2016)

„Eine liebe Nachricht, die heute Morgen an einer Moschee in den US hinterlassen wurde…“ (9. November 2016):

„Ich bin sicher, dass die Dinge für euch alle gerade sehr beängstigend sein müssen. Ich hoffe, die kommenden Wochen und Monate werden friedlich sein, doch was auch passiert, bitte wisst, dass viele von uns es hoch schätzen, was ihr zu dieser Gemeinschaft beitragt und wünschen euch nichts als Liebe. Danke, ♥ ein*e besorgte*r Nachbar*in“

(Quelle/Source)


cw_ey5nwqaafhft-jpg-largep

Was du tun kannst, wenn du Zeuge von islamophober Belästigung wirst – ein Guide für Bystander, um dem Opfer zu helfen

1) Fang ein Gespräch an.

Geh zu der Person hin und sage ‚Hallo‘. Versuche ruhig, gefasst und einladend aufzutreten. IGNORIERE DIE*DEN TÄTER*IN.

2) Such dir ein zufälliges Thema und sprich darüber.

Es kann alles sein: ein Film, den du magst, das Wetter, zu sagen, dass euch etwas von ihrer Kleidung gefällt und zu fragen, wo sie es herhaben…

3) Baue weiterhin den sicheren Raum auf.

Halte Augenkontakt und beachte die Anwesenheit des*r Täter*in nicht: Ohne eure Reaktionen wird sie*r bald weggehen.

4) Halte das Gespräch aufrecht bis die*r Täter*in weg ist und bring die Person zu einem sicheren Ort, falls nötig.

Bring sie zu einem neutralen Ort, wo sie sich sammeln kann. Respektiere ihr Wünsche, wenn dir die Person sagt, dass sie okay ist und einfach gehen möchte.

(Quelle/Source)


enhanced-12629-1412952314-8p

„Ich hebe meine Stimme nicht, um zu schreien, sondern damit diejenigen gehört werden können, die keine Stimme haben. Wir können nicht erfolgreich sein, wenn die Hälfte von uns zurückgehalten wird.“ – Malala Yousafzai

(Quelle/Source)


fluechtlingshilfe-1134-756-60-1-1453573380503p

Refugees-Welcome-Banner.

(Quelle/Source)


imagine-500k-to-1-million-people-gathered-in-the-nations-capitol-to-protest-a-corrupt-president-its-happening-in-s-korea-right-nowp

„Stellt euch mal zwischen 500.000 und einer Millionen Menschen vor, die sich in der Hauptstadt ihrer Nation versammeln, um gegen einen korrupten Präsidenten zu protestieren. Das passiert jetzt gerade in Südkorea.“ (12. Nov. 2016)

„Imagine 500k to 1 million people gathered in the Nation’s capitol to protest a corrupt President. It’s happening in S Korea right now.“ (Nov. 12, 2016)

(Quelle/Source)


reflect-i-kopieReflect I | 2016 | mixed media | 50×40 cm | by Anna (M)

Leider fängt das Foto nicht die ganze Betrachtungserfahrung ein – Es ist die Art von Bild, bei der man wirklich das Original sehen muss 😉 Es besteht aus 4 Schichten: Ein Spiegel hinter drei Glasscheiben mit jeweils einem Abstand von ca. 4 mm zueinander. Auf jeder Scheibe befindet sich eine andere Zeichnung: Portraits von berühmten Persönlichkeiten – in denen die Betrachtenden dann ihre eigene Reflektion sehen können.

Es geht um die Frage, in wem man sich selbst sieht, mit wem man sich identifiziert und warum. Und darum, die Gefühle zu reflektieren, die aufkommen, wenn man das eigene Gesicht sieht, überlappt mit Gesichtern, mit denen man sich identifiziert oder nicht – und als Ergebnis über die eigenen, darauf basierenden Handlungen nachzudenken.

In diesem Bild – das erste einer Serie – sind die Gesichter von Malala Yousafzai (magenta), Hillary Clinton (blau) und Kanye West (grün) zu sehen. Beim Betrachten des Originals lassen sich die einzelnen Schichten sehr viel leichter auseinanderhalten als auf dem Foto…

p

Unfortunately the photo doesn’t capture the full experience of looking at this picture – it is that kind of art where you really have to see the original 😉 It consists of 4 layers: a mirror behind three panes of glass with a gap of ca. 4 mm between each of them. On each pane there is a different drawing: portraits of famous personalities – which the viewer can then see their own reflection in.

It is about the question who you see yourself in, who you identify with and why. And reflecting on the feelings that arise when seeing one’s own image layered with faces one does or does not identify with – and as a result reflecting on one’s own actions based on that.

In this picture – the first of a series – there are the faces of Malala Yousafzai (magenta), Hillary Clinton (blue) and Kanye West (green). Looking at the original artwork, the different layers can be told apart much easier than on the photograph..


refugees_welcome_demo_fluechtling_asyl_politik-780x520p

„Angeführt von Flüchtlingen der Gruppen Lampedusa in Hamburg und Refugees Strike Berlin zogen heute Nachmittag über 1000 Menschen für mehr Solidarität mit Flüchtlingen durch Rostocks Innenstadt.“ (Oktober 2013)

„Led by Refugees of the groups „Lampedusa in Hamburg“ and „Refugees Strike Berlin“, more than 1000 people marched through the center of Rostock this afternoon, demanding more solidarity with refugees.“ (October 2013)

(Quelle/Source)


some-good-news-messages-of-love-support-were-left-on-every-locker-900-of-them-at-cherry-creek-high-school-in-metro-denverp

„Eine GUTE Nachricht. Botschaften der Liebe und Unterstützung wurde an JEDEM Spind (über 900 Stück) an der Cherry Creek High School (Denver) hinterlassen.“ (12. Nov. 2016)

„Some GOOD news. Messages of love & support were left on EVERY locker (900+ of them) at Cherry Creek High School (in metro Denver).“ (Nov. 12, 2016)

(Quelle/Source)


standing-rockp

„Ich werde vom 19. November bis zum 27. die Zeit haben, mit ca. 20 anderen Gebetskämpfer*innen aus der Bay Area zum Standing Rock zu reisen. (…)

Es ist niemals leicht, um Geld zu bitten, aber ich bitte dich bescheiden, mich und unsere Bay Area Crew zu sponsern, während wir uns darauf vorbereiten, zu reisen und das Meiste zu geben, was unsere Hände, Körper, Stimmen, Gedanken, Emotionen und unser Geist in der kurzen Zeit, die wir dort sein werden, anzubieten haben.

Mit meinem Herzen an der vordersten Front danke ich dir für deine Unterstützung und für alle Wege, auf denen du diese Bewegung für den Erhalt unserer heiligen Mutter Erde und der für das menschliche Leben entscheidenden Elemente gestärkt hast.“

p

„I will be able to travel with a group of about 20 other prayer warriors from the Bay Area [to Standing Rock] – November 19th-27th. (…)

It is never an easy thing to ask for money but I am humbly asking that you sponsor myself and our Bay Area crew as we prepare ourselves to travel and offer the most that we can with our hands, bodies, voices, minds, emotions, and spirits in the short time that we can spend there.

With my heart at the forefront, I thank you for you support and for all of the ways that you have empowered this movemevent for the preservation of our sacred Mother Earth and the elements that are crucial to human life.“

(Quelle/Source)


wearing-a-safetypin-to-show-solidarity-with-any-group-or-individual-who-realdonaldtrump-threatens-respect-to-cheeahs-for-inspirationp

„Eine #Sicherheitsnadel tragen, um Solidarität mit jeglicher Gruppe oder Person zu zeigen, die Donald Trump bedroht.“

„Wearing a to show solidarity with any group or individual who threatens.“

(Quelle/Source)


cd_youmatterp

You matter.“ – „Du zählst.“ oder „Du bist wichtig.“

Denice Frohman – Feels Like Home


p

Songtext-Übersetzung: Hier!


Wer willst du sein? | Who do you want to be? | Teil1/Part 1


Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel




- KONTAKT -


Created with Wordpress Theme Hitchcock

© Queerlig 2016